Die Kolpingsfamilie Erding unterstützt den BRK-Fachdienst Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) mit finanziellen Mitteln.

 

Der BRK Kreisverband Erding, genauer der Fachdienst PSNV, freut sich über eine Spende von 1.000 Euro

von der Kolpingsfamilie Erding. Bei der Spendenübergabe berichteten Edith Vogl und Helga Geißler,

dass das Geld aus einer Altpapiersammlung der Kolpingsfamilie stammt. Kreisgeschäftsführerin Gisela

van der Heijden, Kreisbereitschaftsleiter Dieter Pfanzelt, Fachdienstleiterin Iris Menzinger und ihr

Stellvertreter Klaus Darlau nahmen die Spende dankend entgegen. Das Geld fließt beispielsweise in

die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder.

Sehr gern unterstützt die Kolpingsfamilie Erding den Fachdienst PSNV (Kriseninterventionsteam

Erding-Freising) und informierte sich genau über die Arbeit des PSNV-Teams. Die Aufgabe des

Fachdienstes ist die Betreuung von Menschen, die nach einem traumatischen Ereignis unter starken

seelischen Belastungen leiden oder unter akutem psychischem Schock stehen und nicht medizinisch

körperlich versorgt werden müssen. Dies können zum Beispiel Angehörige von verstorbenen oder

verunfallten Personen sein. Alarmiert wird der Fachdienst PSNV durch die Integrierte Rettungsleitstelle./dap

Auf dem Foto v.l.: Dieter Pfanzelt, Gisela van der Heijden, Helga Geißler, Edith Vogl, Klaus Darlau, Iris Menzinger

Foto: Danuta Pfanzelt