Besichtigung der Tafel Erding

Erding, 11. Februar 2019,Besuch der Kolpingsfamilien bei der Erdinger Tafel

Die Tafel sagt Danke!

Bild: Mitglieder der Kolpingsfamilien Erding, Klettham und Altenerding beim Besuch der Tafel Erding im alten Postgebäude

Schon seit einigen Jahren unterstützen die Kolpingsfamilien mit einer „Päckchenaktion“ Bedürftige der Tafel Erding. Auf deren Einladung hin konnten nun zahlreich erschienene Kolpingmitglieder einen Einblick in das neue Domizil im alten Postgebäude gewinnen. Großzügig und ansprechend sind die von der Stadt Erding zur Verfügung gestellten Räume.

„Durchschnittlich 126 Kunden mit 294 Familienangehörigen besuchen pro Woche die Tafel“, erklärte die Vorsitzende Petra Bauernfeind. Hierfür bedarf es eines Berechtigungsausweises.

Im vergangenen Jahr wurden 125,6 Tonnen an Lebensmitteln gespendet und verteilt, wobei sich bei Abholung und Verteilung der Spenden 60 ehrenamtliche Helfer engagierten. Auch die Kolpingsfamilien wollen in diesem Jahr die Tafel wieder unterstützen.

Auf Wunsch der Tafel erfolgt  deshalb auch wieder die bisher bereits erfolgreiche „Päckchenaktion“ zu Ostern. Organisiert wird diese von Kolpingmitglied Doris Rüdiger. Wie im vergangenen Jahr wird sie mit mehr als 30 Helfern 150 große Einkaufstaschen mit haltbaren Lebensmitteln befüllen. Als persönlicher Gruß dienen selbstverzierte Kerzen und Grußkarten, die von der Kolpingjugend gebastelt werden.

Wer hierzu gerne etwas beitragen möchte, kann am Freitag 12. April, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr eine Lebensmittelspende für die Tafel Erding im Johanneshaus abgeben.

Ingrid Enzner (Kolping)